Marktbericht Asien
Tokioter Börse kann Anfangsgewinne nicht halten

Gewinnmitnahmen haben die japanischen Aktienmärkte am Donnerstag belastet. Zwar verhalf eine starke Nachfrage etwa nach Exporttiteln den Indizes in Tokio anfangs noch zu Kursgewinnen. Nach der jüngsten Kursrally bei den Chipwerten stießen jedoch Anleger ihre Titel in dieser Branche wie etwa Tokyo Electron wieder ab.

HB TOKIO.Bei den Devisen tendierte der Euro nahezu unverändert. Auch der Yen machte keine großen Sprünge, nachdem die japanische Zentralbank ihre Zinspolitik unverändert gelassen hatte.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei 0,49 Prozent schwächer bei 16 163 Zählern. Der breiter gefasste Topix fiel um 0,63 Prozent auf 1 582 Stellen. Die Aktienbörse in Südkorea verbuchte ebenfalls Verluste, während die Märkte in Singapur, Hongkong und Taiwan Gewinne verzeichneten.

„Der Markt hat am Morgen dank der guten Vorgaben aus New York an Fahrt gewonnen, aber sein Tempo wegen des Mangels an weiteren Kaufimpulsen nicht halten können“, sagte Analyst Yumi Nishimura von Daiwa Securities SMBC über den Handel in Tokio. Die Aktien des Chipherstellers Tokyo Electron verloren rund 2,6 Prozent an Wert.

Analysten meinten aber auch, viele Anleger würden zunächst eine Pressekonferenz des japanischen Notenbankchefs Toshihiko Fukui abwarten. Nach der Entscheidung der Notenbank gegen eine Zinserhöhung erhoffen sich Investoren von Fukui mehr Aufschluss über die künftige Entwicklung der japanischen Zinspolitik. Die Pressekonferenz sollte um 07.30 Uhr MEZ stattfinden.

Seite 1:

Tokioter Börse kann Anfangsgewinne nicht halten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%