Marktbericht Börse New York - vorbörslich
US-Börsen schließen mit Verlusten nach schwachen Geschäftszahlen

Der Erholungstrend an den US-Börsen wurde am Donnerstag gestoppt: Nach zwei Handelstagen mit Gewinnen belasteten am Donnerstag unerwartet schlechte Geschäftszahlen des Versicherers AIG und des Einzelhändlers Wal-Mart, steigende Arbeitslosenzahlen und ein höherer Ölpreis die Märkte. Die Angst vor einer weiteren Ausweitung der Kreditkrise ist zurück.

HB NEW YORK. Die US-Börsen haben am Donnerstag deutlich im Minus geschlossen. Auf dem Markt lasteten vor allem die unerwartet schwachen Geschäftszahlen des Versicherers AIG und des Einzelhändlers Wal-Mart sowie steigende Arbeitslosenzahlen. Hinzu kamen erneute Zweifel an der Robustheit der US-Wirtschaft und Sorgen vor weiteren Belastungen durch die Kreditkrise. Zudem stieg der Ölpreis.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte pendelte im Geschäftsverlauf zwischen einem Hoch von 11 655 und einem Tief von 11 416 Zählern. Er verließ den Handel 1,93 Prozent im Minus bei 11 431 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 1,79 Prozent auf 1266 Zähler, der Index der Technologiebörse Nasdaq 0,95 Prozent...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%