Marktbericht: Börse New York
Wal-Mart und Finanzwerte stützen US-Börsen

Der deutliche Umsatzanstieg bei Wal-Mart im Januar sowie starke Gewinne bei den Finanzwerten haben die US-Börsen am Donnerstag im Plus schließen lassen. Banktitel profitieren dabei von Hoffnungen auf eine Änderung der Bilanzvorschriften. Im frühen Handel hatten schlechte Nachrichten zur Lage der US-Wirtschaft die US-Börsen noch ins Minus gedrückt.

HB NEW YORK. Deutliche Kursaufschläge bei den Aktien von Wal-Mart und Banken haben die US-Börsen am Donnerstag beflügelt. Der Einzelhandelsriese Wal-Mart überraschte mit seinem Umsatzanstieg im Januar die Märkte positiv. Die Kursgewinne im Finanzbereich erklärten Händler mit Hoffnungen auf eine Reform der Bilanzvorschrift, die bislang Finanzinstitute dazu zwingt, Aktiva zum Marktwert in ihren Büchern zu führen. Experten gehen davon aus, dass dies zur Verschärfung der Finanzkrise beigetragen hat, weil die Geldhäuser hohe Abschreibungen vornehmen mussten.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss nach einem zunächst schwachen Auftakt 1,3 Prozent höher auf 8063 Punkten. Das Marktbarometer bewegte sich zwischen 7845 und 8107 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500 rückte um 1,6 Prozent auf 845 Zähler vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 2,1 Prozent auf 1546 Punkte. Der Deutsche Aktienindex (Dax) schloss in Frankfurt mit einem Plus von 0,4 Prozent bei 4510 Punkten.

Im frühen Handel hatten schlechte Konjunkturnachrichten die US-Börsen noch ins Minus gedrückt. In der größten Volkswirtschaft der Welt meldeten sich Ende Januar so viele Menschen arbeitslos wie seit über 26 Jahren nicht mehr.

Im Finanzsektor stützten auch die Quartalsergebnisse der Kreditkartenanbieter Visa und MasterCard die Kurse. Die Anteilsscheine des Branchenführers Visa verteuerten sich um mehr als neun Prozent, die der Nummer zwei um 14 Prozent. Bei Visa laufen die Geschäfte trotz der Finanzkrise prächtig. MasterCard übertraf trotz eines Gewinnrückgangs die Erwartungen und erzielte im Weihnachtsquartal ein Umsatzplus von 14,2 Prozent. Die Dividendenpapiere der Bank Morgan Stanley verbesserten sich um rund zwei Prozent. Goldman-Sachs-Scheine rückten um 5,6 Prozent vor.

Seite 1:

Wal-Mart und Finanzwerte stützen US-Börsen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%