Marktbericht: Börse New York
Wall Street schließt im Minus

Technologie- und Finanzwerten haben die US-Börsen am Montag belastet. Die teils starken Tagesverluste konnten die US-Börsen jedoch zu einem Teil wieder wettmachen. Kurz vor Veröffentlichung von Quartalszahlen der beiden US-Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley trennten sich Anleger vor allem von Finanzwerten.

HB NEW YORK. Nach Ansicht vieler Experten werden sowohl Goldman Sachs als auchMorgan Stanley kräftige Verluste ausweisen. Vor Weihnachten bereitete Investoren zudem die geringe Kauflaune der Verbraucher Sorgen. Daher standen auch viele Tech-Werte auf ihren Verkaufslisten. Für schlechte Stimmung und Nervosität sorgte auch der mutmaßliche Milliarden-Betrug des früheren Nasdaq-Chefs Bernard Madoff. Die Börsianer blickten auch mit Spannung auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Dienstag.

Der Dow-Jones-Index ging 0,75 Prozent tiefer bei 8564 Punkten aus dem Handel. Im Verlauf pendelte er zwischen 8469 und 8676 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 1,3 Prozent auf 868 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq sank um 2,1 Prozent auf 1508 Punkte. In Frankfurt schloss der Dax 0,2 Prozent im Minus bei 4654 Punkten.

Nach einem ihrer schwärzesten Jahre mussten die Finanzwerte zum Wochenauftakt weitere Verluste hinnehmen. Unmittelbar vor den Quartalszahlen von Goldman Sachs und Morgan Stanley sorgten sich die Börsianer erneut um das Ausmaß der Finanzkrise. Goldman legt am Dienstag seine Zahlen vor, Morgan Stanley ebenfalls in dieser Woche. Analysten rechnen mit einem schwachen Vierteljahr bei beiden Instituten. Goldman wird nach Ansicht vieler Experten sogar seinen ersten Verlust seit dem Börsengang vor rund zehn Jahren einfahren. Zahlreiche namhafte Institute befürchten zudem wegen Anlagen bei Madoffs Investmentfonds erhebliche Verluste.

Seite 1:

Wall Street schließt im Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%