Marktbericht Russland
Gewinnmitnahmen belasten Börse Moskau

Der russische Aktienmarkt hat nach mehrtägigem Höhenflug eine Verschnaufpause eingelegt. Nach aktivem Geschäft notierte der RTS-Index des Computerhandels in Moskau am Donnerstag mit minus 2,21 Prozent bei 1 001,34 Punkten.

HB MOSKAU. Der Umsatz stieg auf 16,928 Mill. Dollar (12,292 Mill. Euro). Händler sprachen von Gewinnmitnahmen nach dem Höhenflug der letzten Tage. Belastet hätten auch schwache Indizes in Europa. Allerdings hätten anhaltend hohe Ölpreise den Fall beim russischen Index etwas verlangsamt, hieß es in Moskau.

Gazprom rutschten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 4,5 Prozent auf 171,9 Rubel (3,964 Euro) ab. Im RTS-Handel in Moskau verlor die Aktie 2,64 Prozent auf 5,53 Dollar. Rosneft büßten um 3,03 Prozent auf 5,77 Dollar ein. Lukoil verzeichneten einen Abschlag von 2,01 Prozent auf 49,2 Dollar. Tatneft schlossen gegen den Tagestrend 0,48 Prozent fester bei 4,22 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien notierten 2,08 Prozent im Minus bei 470,0 Dollar.

Norilsk Nickel sanken um 3,14 Prozent auf 108,0 Dollar. Severstal verbilligten sich um 2,04 Prozent auf 4,8 Dollar. Vsmpo Avisma gingen 1,02 Prozent leichter bei 48,5 Dollar aus dem Handel. Sberbank schlossen mit minus 2,42 Prozent bei 1,21 Dollar. Mosenergo kletterten um 7,33 Prozent auf 0,0 483 Dollar. Rostelekom lagen unverändert bei 8,0 Dollar. Mtsgaben um 3,6 Prozent auf 5,35 Dollar nach.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 34,23 Kopeken auf 31,4 586 Rubel je Dollar (Vortag: 31,8 009). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 11,02 Kopeken auf 43,3 562 Rubel (Vortag: 43,2 460).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%