Marktbericht Russland
Schwache Konjunkturdaten belasten Kurse in Moskau

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Donnerstag mit leichten Verlusten geschlossen. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 0,14 Prozent bei 2090,08 Punkten. Der Umsatz ging auf 64,954 Mill. Dollar (46,037 Mill. Euro) zurück.

Börsianer sprachen von einer Ungewissheit auf dem US-Markt. Belastet habe auch vor dem Hintergrund gestiegener Vorräte in den USA deutlich billiger gewordenes Rohöl. Nach schwacher Eröffnung konnten mehrere russische Werte Stunden später leicht ins Plus drehen. Darauf habe sich ein Seitwärtstrend durchgesetzt, hieß es in Moskau. Mehrere Spekulanten hätten eine abwartende Position bezogen.

Gazprom zogen im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse um 1,22 Prozent auf 283,42 Rubel (8,039 Euro) an. Im RTS-Handel in Moskau kletterte das Papier um 10,72 Prozent auf 11,36 Dollar und machte somit seinen krassen Vortagverlust wett. Novatek schossen um 12,7 Prozent auf 5,54 Dollar in die Höhe.

EES Rossii notierten mit minus 0,83 Prozent bei 1,19 Dollar. Lukoil sanken um 1,35 Prozent auf 84,2 Dollar. Rosneft schlossen 1,75 Prozent leichter bei 8,44 Dollar. Surgutneftegas (Sibirien) blieben konstant bei 1,365 Dollar.

Yukos waren nicht gefragt (2. Oktober: 0,3 Dollar). Gazpromneft (einst Sibneft ) fanden ebenfalls kein Interesse (3. Oktober: 4,25 Dollar). Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) rutschten um 2,82 Prozent auf 5,52 Dollar ab. Belastet habe der Beschluss des Investmenthauses Deutsche UFG, die Empfehlung von "hold" auf "sell" bei unverändertem Kursziel von 4,75 Dollar je Aktie zu senken. Transneft-Vorzugsaktien gewannen 1,09 Prozent auf 1 860,0 Dollar.

Norilsk Nickel zogen um 0,93 Prozent auf 272,0 Dollar an. Polus Soloto fanden kein Interesse (2. Oktober: 43,5 Dollar). Severstal (Nordrussland) verzeichneten einen Abschlag von 2,46 Prozent auf 21,8 Dollar. Vsmpo Avisma waren nicht gefragt (3. Oktober: 288,0 Dollar).

Sberbank gaben 2,42 Prozent auf 4,03 Dollar ab. VTB verbilligten sich um 1,3 Prozent auf 0,00 454 Dollar. Belastet habe die Entscheidung der Investmentbank Goldman Sachs, das Kursziel Globaler Hinterlegungsscheine (GDR) auf VTB-Aktien um 16 Prozent auf 9,07 Dollar bei früherer Empfehlung "hold" zu senken.

Mosenergo fanden kein Interesse (26. September: 0,25 Dollar). Auch Silowyje Maschiny (Power Machines) wurden nicht gehandelt (1. Oktober: 0,193 Dollar).

Rostelekom gingen mit minus 0,75 Prozent bei 10,57 Dollar aus dem Handel. MTS rutschten um 1,28 Prozent auf 11,6 Dollar ab. Irkut büßten um 2,27 Prozent auf 0,88 Dollar ein. Der Handel mit Awtowas-Papieren (Lada) wurde Anfang September wegen der Emission neuer Stamm- und Vorzugsaktien vorübergehend eingestellt. Zuletzt notierte das Papier bei 160,0 Dollar (6. September). Aeroflot fanden kein Interesse (2. Oktober: 3,112 Dollar).

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 8,14 Kopeken auf 25,0 111 Rubel je Dollar (Vortag: 24,9 297). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 8,97 Kopeken auf 35,2 531 Rubel (Vortag: 35,3 428).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%