Marktbericht Tokio
Gewinnmitnahmen drücken Nikkei ins Minus

HB TOKIO. Trotz des anhaltenden Optimismus' vieler Anleger hat die Börse in Tokio am Dienstag teilweise mit Verlusten geschlossen. Während der Nikkei 225 nach schwachen US-Vorgaben von Gewinnmitnahmen belastet wurde und um 0,4% oder 60 Punkte auf 14.928 Punkten sank, stieg der Topix um 0,1% bzw 1 Punkt auf 1.545 Zähler und den höchsten Schlusskurs seit fünf Jahren.

Ein Händler einer Investmentbank sagte, der Nikkei-Index sehe "überhitzt" aus, nachdem er in den vergangenen acht Handelstagen 6,4% gewonnen habe. Technisch deuteten stochastische Oszillatoren, der Relative Stärke-Index, und psychologisch wichtige Linien auf die Notwendigkeit von Kurskorrekturen hin. Es sei besser, der Markt gebe einige Handelstage nach, bevor er wieder sein Aufwärtspotenzial teste.

"Der Tokioter Markt könnte gelegentlich ein wenig korrigieren, wie heute. Aber es sieht so aus, dass sich der gegenwärtige Aufwärtstrend noch für zwei oder drei Monate fortsetzt", sagte Stratege Yoshinori Nagano von Daiwa Asset Management. Obwohl der Nikkei die 15.000 Punkte-Marke nicht wieder habe erobern können, scheine sie keine starke Widerstandslinie zu sein. Vielmehr dürfte das echte Ziel des Marktes die 1.700-Punktemarke des Topix sein. Am Berichtstag hätten die Anleger die unerwartet schwachen japanischen Industriedaten nicht negativ aufgenommen sondern stattdessen auf die positiven Seiten der Statistik, wie die sinkenden Lagerbestände und steigende Auslieferungszahlen geachtet.

Automobilwerte tendierten schwächer. Toyota sanken um 1%, Nissan gaben 0,5% nach und Mitsubishi Motors büßten 1,6% ein. Honda schlossen 1,8% schwächer. Die japanischen Kfz-Exporte sind im Oktober Branchenangaben zufolge gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 3,3% gestiegen. Nissan Diesel gaben 4,6% ab. Das Unternehmen kündigte am Vortag die Ausgabe von bis zu 69 Millionen neuen Aktien an. Bankenwerte profitierten von Sektorrotationen und legten damit wie auch die Stahlwerte zu. Bis Handelsschluss verbesserten sich Mitsubishi UFJ um 1,3% , Resona schlossen unverändert und Mizuho gewannen 0,3%. JFE Holdings stiegen um 0,5%.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%