Marktbericht Wall Street
US-Börsen erleiden Verluste

Gestiegene Ölpreise und geopolitische Unsicherheiten haben am Montag die Stimmung am US-Aktienmarkt gedrückt. Zusätzlich belastete, dass die zweitgrößte US-Baumarktkette Lowe's ihre Umsatz- und Gewinnprognose gesenkt hat.

HB NEW YORK. Der Leitindex Dow Jones verlor 0,32 Prozent auf 11 345,05 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index fiel um 0,37 Prozent auf 1297,53 Punkte. An der Nasdaq ging der Composite-Index mit minus 0,75 Prozent auf 2147,75 Punkte aus dem Handel. Der Auswahlindex Nasdaq 100 büßte 0,97 Prozent auf 1 561,12 Zähler ein.

Der steigende Ölpreis in Folge des anhaltenden Atomstreits mit dem Iran hat an den US-Börsen für die ersten Verluste nach fünf positiven Handelstagen gesorgt. Ein Barrel US-Leichtöl verteuerte sich um mehr als einen Dollar auf 72,55 Dollar, nachdem der Iran auch einen Tag vor seiner geplanten offiziellen Antwort auf das internationale Anreizpaket im Atomstreit kein Einlenken signalisierte. „Der Markt sagt, „Oh mein Gott, es wird Sanktionen geben und es könnte mit Öl zu tun haben'“, sagte Deborah White von Societe Generale.

Die iranische Führung hatte in den vergangenen Tagen mehrfach angekündigt, ihre Aktivitäten zur Urananreicherung nicht auszusetzen. Genau dies ist aber die Hauptforderung der fünf Veto-Mächte im UN-Sicherheitsrat und Deutschlands. Der Westen verdächtigt den Iran, unter dem Deckmantel der Energiegewinnung an einer Atombombe zu arbeiten.

Ölwerte standen auf der Gewinnerseite: Im Dow Jones gewannen die Papiere von Exxon Mobil 1,06 Prozent auf 69,83 Dollar. Die Anteilsscheine von Conoco-Phillips verteuerten sich um 0,71 Prozent auf 66,87 Dollar. Die Aktien des Ölfeldausrüsters Schlumberger legten um 1,64 Prozent auf 65,05 Dollar zu.

Zu den größten Verlieren zählten Lowe's-Papiere, die 3,9 Prozent auf 28,35 Dollar nachgaben. Auch die Aktien des US-Branchenprimus Home Depot verloren an Wert, und zwar um 1,35 Prozent auf 34,30. Ford-Anteilsscheine verbilligten sich ebenfalls deutlich: Sie verbuchten ein Minus von 6,63 Prozent auf 7,47 Dollar, nachdem Investmentbanken den Anlegern zum Verkauf geraten hatten.

Seite 1:

US-Börsen erleiden Verluste

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%