Nach den positiven US-Vorgaben
Märkte in Fernost zeigen sich stabil

Fest haben die Aktienkurse am Freitag in Tokio den Handel beendet.

HB SINGAPUR. „Der japanische Markt ist so stabil. Die Party ist eindeutig noch nicht vorbei“, sagte Atsushi Tajima von Mitsubishi Securities. Neben Autowerten wie Toyota (plus 3,4 Prozent) und Honda (plus zwei Prozent) trugen auch Bankentitel zum positiven Trend bei. Der Dollar legte zum Euro leicht zu. Der Anstieg war zum Teil auf die Erleichterung darüber zurückzuführen, dass es zum 2. Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 zu keinen Attentaten gekommen war.



Der Euro notierte zur US-Währung bei 1,1184 Dollar, nachdem er am Donnerstag noch bei 1,1201 Dollar gelegen hatte. Zu der japanischen Währung hielt sich die US-Währung knapp über der Marke von 117 Yen. Nachdem die US-Währung an der Wall Street nach der Vorlage von schwachen US-Arbeitsmarktzahlen auf ein Tief von 116,45 Yen gefallen war, sprachen Händler von ungewöhnlichen und andauernden Dollar-Geboten. Die Entwicklung hatte am Markt Spekulationen über erneute Stützungskäufe der japanischen Notenbank ausgelöst. „Es scheint, dass der Dollar einen leichten Aufwärtstrend aufweist, mit der Möglichkeit in naher Zukunft die 118-Yen-Marke zu testen“, sagte Yukihiro Shimoyamada von der UFJ Bank.

Japans Vize-Finanzminister Zembei Mizoguchi sagte, ein Ansteigen des Yen sei trotz verbesserter Aussichten für die japanische Wirtschaft ungerechtfertigt.Der Nikkei-225-Index stieg um 1,6 Prozent bzw 166 Yen auf 10 713. Der Topix-Index verbesserte sich um 1,8 Prozent bzw 19 Punkte auf 1 043. Umgesetzt wurden nach vorläufigen Angaben 1,87 (Donnerstag: 1,14) Mrd Aktien.

Bankentitel wie Mizuho Financial (plus 2,75 Prozent) oder Telekommunikationsaktien wie NTT DoCoMo (plus 2,48 Prozent) trugen zum positiven Trend bei. Die Börse in Australien legte rund 0,2 Prozent zu, während Singapur leicht nachgab.

Der Dow-Jones-Index der US-Standardwerte war zuvor in New York 0,42 Prozent höher mit rund 9459 Punkten aus dem Markt gegangen; der technologielastige Nasdaq-Index zog um 1,22 Prozent auf etwa 1846 Zähler an. Der breiter gefasste S&P-500-Index rückte um 0,54 Prozent auf rund 1016 Zähler vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%