Negative Nachrichten belasten Pfizer
US-Börsen gehen wenig verändert ins lange Wochenende

Negative Nachrichten vom weltgrößten Pharmakonzern Pfizer und weiter kletternde Ölpreise haben vor dem feiertagsverlängerten Wochenende die Kauflust der Anleger an der Wall Street gedämpft.

HB NEW YORK. Die führenden Börsenindizes schlossen leicht fester. Die zuvor veröffentlichten Daten zum Anstieg der Ausgaben der US-Verbraucher und zum geringeren Verbrauchervertrauen wurden Händlern zufolge auf dem Börsenparkett weitgehend ignoriert.

Der Standardwerte-Index Dow Jones gewann fünf Zähler auf 10 543 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,1 Prozent auf 1198 Stellen zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq zog um 0,2 Prozent auf 2076 Zähler an. Am Montag bleiben die US-Börsen wegen des US-Feiertages "Memorial Day" geschlossen. Der Handel an der Wall Street beginnt dann wieder zur üblichen Zeit am Dienstag.

Der Ölpreis stieg am Freitag erneut an. Die Juli-Kontrakte auf leichtes US-Rohöl beendeten den Handel an der New Yorker Warenterminbörse Nymex bei 51,85 Dollar pro Barrel (159 Liter) und damit 84 Cent höher als am Vortag. Der Rohölpreis ist damit innerhalb einer Woche wieder um 6,6 Prozent gestiegen.

"Der Markt bewegte sich kaum. Viele Marktteilnehmer bereiten sich auf ihren Wochenendausflug vor", sagte Tom Schrader von Legg Mason Wood Walker.

Seite 1:

US-Börsen gehen wenig verändert ins lange Wochenende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%