Nikkei schwach
Gewinnmitnahmen belasten Tokioter Börse

Die Börse in Tokio hat nach den Höhenflügen der vergangenen Tage am Mittwoch eine Verschnaufpause eingelegt.

HB TOKIO. Der Nikkei-225-Index gab um 314,28 Punkte oder 1,99 Prozent auf 15 464,58 Punkte nach. Händler verwiesen auf die Festigung des Yen zum Dollar, die die Marktteilnehmer zu Gewinnmitnahmen veranlasst hätten. Auch der breit gefasste Topix büßte klar um 23,94 Punkte oder 1,47 Prozent auf 1 602,21 Punkte ein.

Zuvor hatte die japanische Zentralbank eine Unternehmensumfrage veröffentlicht, wonach sich die Stimmung in der Wirtschaft des Landes auf breiter Front verbessert hat. Doch blieben die Ergebnisse des weltweit stark beachteten Tankan-Berichts der Bank von Japan hinter den Erwartungen der Börsianer zurück. Dessen ungeachtet unterstreicht der Quartalsbericht der Zentralbank jedoch laut Analysten, dass sich die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt weiterhin moderat erholt.

Vor allem ausländische Anleger wollten vor Weihnachten ihre Gewinne sichern, begründete Naoki Kamiyama, Analyst bei Morgan Stanley, die Abschläge. Bisher sei dies für sie schwer gewesen, weil der Index immer weiter angezogen habe. Der Fall des Dollar zum Yen und große Ereignisse wie der Tankan-Bericht und die Fed-Zinsentscheidung machten es leichter, die Gewinne zu sichern, fügte er hinzu.

Der Yen profitierte vom Tankan-Bericht und notierte zum Dollar unter der Marke von 119 JPY. Deshalb litten vor allem Exporttiteln unter Gewinnmitnahmen. So büßten Sony 2,4% auf 4.390 JPY ein und Kyocera 2,8% auf 8.320 JPY.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%