Nintendo-Aktie zieht deutlich an
Asiens Aktienmärkte trotzen dem hohen Ölpreis

Die Börse in Tokio hat am Dienstag fester geschlossen.´Wegen des verlängerten Feiertags-Wochenendes in den USA und Europa reagierten die Ölmärkte verspätet auf den Anschlag in der saudiarabischen Erdölstadt Chobar. Der Dollar gab zum Euro nach.

HB SINGAPUR. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,54 Prozent fester bei 11.296 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index notierte ebenfalls im Plus bei 1.144 Punkten, was knapp 0,4 Prozent entsprach. Am Vortag hatte der Nikkei wegen Bedenken über die Ölversorgung nach dem Chobar-Anschlag 0,65 Prozent eingebüßt. Zu den Hauptgewinnern gehörten am Dienstag Aktien des Spiele-Herstellers Nintendo, die rund drei Prozent zulegen konnten. Auch der südkoreanische Kospi-Index stieg um 1,48 Prozent, der taiwanische Börsen-Index um 0,14 Prozent.

„Die Investoren gehen davon aus, dass der Markt bis zu einem gewissen Grad die Möglichkeit eingepreist hat, dass bei Wiederaufnahme des Handels in New York die Ölpreise anziehen“, sagte Takahiko Murai von Nozomi Securities. Die Futures für US-Öl legten im elektronischen Handel um 1,8 Prozent auf 40,60 Dollar pro Barrel zu. Bei dem Anschlag mutmaßlicher Moslem-Extremisten auf das saudiarabische Ölzentrum Chobar waren 22 Menschen getötet worden. Die Ölförderung des größten Exportlandes wurde jedoch nicht beeinträchtigt. Am Donnerstag berät die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) über eine Erhöhung der Fördermenge.

Händler sprachen von einer reflex-artigen Reaktion, schon bald würden sich die Märkte wieder auf die wirtschaftlichen Fundamentaldaten konzentrieren. Im Laufe des Tages wurde in den USA der stark beachtete ISM-Service-Index erwartet, der Aufschluss über das Wachstumstempo im Dienstleistungsbereich gibt.

Der Dollar gab zum Euro im asiatischen Handel nach. Die europäische Währung wurde mit 1,2228 Dollar bewertet, über den vor Handelsbeginn erzielten Kursen. Der japanische Yen notierte zum Dollar bei 109,56 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%