Ölpreis beherrscht den Handel weiterhin
Dax beendet Handel deutlich erholt

Zum Wochenanfang haben die deutschen Aktien einen Teil ihrer Vorwochenverluste wieder gut gemacht. Händler bezweifelten allerdings, dass die Erholung von langer Dauer sein wird. Der Deutsche Aktienindex (Dax) stieg bis zum Xetra-Schluss um 1,4 Prozent auf 3 699,11 Punkte.

HB FRANKFURT. Kurz zuvor war Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer kurzzeitig über die 3 700er Marke geklettert. Größte Gewinner im Dax waren die Aktien von Lufthansa und die von Infineon. Beide Titel hatten auf mittlere Sicht zuletzt besonders stark verloren. Die Umsätze gaben indessen gegenüber der vergangenen Woche nach. Händler bezweifelten denn auch, dass die Erholung von langer Dauer sein wird. „Ich würde das nicht überbewerten“, warnte ein Händler. An der Wall Street zog der Dow-Jones-Index um 1,1 Prozent und der technologielastige Nasdaq-Composite um 1,4 Prozent an.

Auslöser der Kursgewinne war ein leichter Rückgang des Ölpreises, nachdem in Venezuela, dem weltweit fünftgrößten Öl-Eporteur, Präsident Hugo Chavez offiziellen Ergebnissen zufolge das Referendum über seine Absetzung überstanden und sich zum Sieger der Abstimmung erklärt hatte. Nach den Kursverlusten in der Vorwoche von gut 2 Prozent sei der Dax für eine technische Gegenreaktion reif gewesen, sagten Händler. „Es läuft alles, was ausgebombt war“, fasste WestLB-Händler Oliver Scheypgen die Lage am Aktienmarkt zusammen. Im Verlauf des Nachmittags schrumpfte die Liste der Verlierer im Dax entsprechend zusammen. Der Umsatz im Dax fiel auf 86 (Freitag 105) Millionen Aktien.

Seite 1:

Dax beendet Handel deutlich erholt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%