Ölpreis belastet weiter
Dax wird wohl auf Talfahrt gehen

Kursverluste der US-Börsen sowie der von Rekordhoch zu Rekordhoch kletternde Ölpreis dürften nach Einschätzung von Händlern auch am Freitag die Stimmung der Investoren trüben und den Deutschen Aktienindex Dax tiefer eröffnen lassen.

HB FRANKFURT. Nach Berechnungen von Banken und Broker wird der Dax mit einem Abschlag von rund 0,8 Prozent auf 3 630 Punkte in die Sitzung starten und damit zunächst seine Talfahrt der vergangenen Tage fortsetzen. „Die schwachen Vorgaben der US-Börsen, der explodierende Ölpreis sowie enttäuschende BIP-Zahlen aus Japan dürften den Dax belasten“, sagte ein Händler. Der US-Leitindex Dow Jones war am Donnerstag auf Grund des hohen Ölpreises sowie enttäuschender Zahlen des Computerkonzerns Hewlett-Packard (HP) 1,2 Prozent tiefer auf 9 815 Punkte aus dem Handel gegangen. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 1,7 Prozent auf 1 752 Zähler.

Nach den schwächer als erwartet ausgefallenen Umsätzen im US-Einzelhandel im Juli wird Händler zufolge der Verbrauchervertrauensindex der Uni-Michigan (15.45 Uhr MESZ) für August mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt. Gegen 14.30 Uhr (MESZ) werden die Erzeugerpreise für Juli veröffentlicht. Die Investoren erhoffen sich von den Daten weiteren Aufschluss über die Verfassung der US-Wirtschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%