Osteuropäische Börsen
Prag mit dem größten Minus

Die osteuropäischen Aktienmärkte sind am Montag mit Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Dabei verbuchte die Börse in Prag die größten Abschläge.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Prag fiel der Leitindex PX um 0,91 Prozent auf 1 139,60 Punkte. Marktteilnehmer verwiesen auf die Sorge vor steigenden Zinsen als Belastungsfaktor. Nachdem die US-Arbeitsmarktdaten am vergangenen Freitag besser ausgefallen waren als erwartet, sei die Sorge, die Notenbanken könnten nun die Zinsen anheben, gestiegen. Die Aktien von Ceske Energeticke Zavody (CEZ) gaben um 1,25 Prozent auf 868 Kronen nach. Die Titel der Komercni Banka fielen um 1,53 Prozent auf 3 870 Kronen. Deutlich abgeben mussten auch die Titel der Vienna Insurance Group mit einem Minus von 2,32 Prozent auf 917,13 Kronen.

An der Warschauer Börse fiel der WIG-20 um 0,69 Prozent auf 2 431,26 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index gab um 0,54 Prozent auf 40 632,52 Einheiten ab. Unter den Einzeltiteln legten Comarch um 0,90 Prozent auf 94,8 Zloty zu, dem höchsten Kurs seit Juni 2008. Die Analysten der Erste Group hoben ihr Kursziel um 43 Prozent auf 100,20 Zloty an. Sie begründen dies mit den guten Ergebnissen zum dritten Quartal. Emperia Holding sanken indes um 2,50 Prozent auf 80,85 Zloty. Das Unternehmen könnte laut Gerüchten die Lebensmittelkette Bomi kaufen. Kupferhersteller Kghm Polska Miedz verlor 1,60 Prozent auf 108,90 Zloty. Die Aktie rutschte parallel mit sinkenden Metallpreisen.

Der Budapester Aktienmarkt beendete die Sitzung ebenfalls mit leichten Abschlägen. Der BUX fiel um 0,10 Prozent auf 21 204,29 Zähler. Deutlich nachgeben mussten heute die Aktien von KEG mit einem Abschlag von 6,63 Prozent auf 619 Forint. Synergon zeigten sich ebenfalls schwach mit einem Minus von 1,50 Prozent auf 783 Forint. Die OTP Bank Bank reduzierte sich um 1,11 Prozent auf 5 597 Forint. Stärker zeigten sich heute TVK mit Plus 1,44 Prozent auf 3 155 Forint. Richter Richter Gedeon zogen um 1,14 Prozent auf 43 390 Forint an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%