Standardwerte im Blick
Asiens Börsen nach Terrorwarnung unbeeindruckt

Die Terrorwarnung in den USA hat auf die Märkte in Asien kaum Auswirkungen gehabt. Da viele Menschen bereits in Urlaub seien, schloss die Börse in Tokio nach nur leichtem Handel ohne größere Veränderungen.

HB TOKIO. Auch der Dollarkurs blieb ohne größere Veränderungen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,86 Prozent höher bei rund 10.372 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte um 0,66 Prozent auf etwa 1015 Zähler zu.

„Investoren machen sich natürlich Sorgen über Terrorangriffe, aber eine solche Warnung reicht nicht aus, um Verkäufe anzustoßen“, sagte Kazuyuki Naito von UFJ Tsusbasa Securities. Ein Händler in Hongkong sagte, an den asiatischen Märkten sei erwartet worden, dass die USA vor den Feiertagen eine Warnung herausgeben würden. Die US-Regierung hatte am Sonntag die Terror-Warnung auf die zweithöchste Stufe angehoben und vor Anschlägen gewarnt, die schwerer als die am 11. September 2001 sein könnten.

In Erwartungen solider Ergebnisse im kommenden Jahr wurden in Tokio insbesondere Standardwerte wie der Autohersteller Nissan Motors gekauft, dessen Aktien um 1,72 Prozent auf 1242 Yen stiegen. Auch dessen Konkurrent Toyota legte um 1,37 Prozent auf 3690 Yen zu. Der größte japanische Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo stieg um 4,35 Prozent auf 240 000 Yen. „Die Investoren suchen sich die Sieger in den jeweiligen Industrien aus, obwohl der Handel wegen der Feiertage dünn ist“, sagte Hiroaki Kuramochi von Credit Lyonnais. Die Börsen in Taipeh, Singapur und Hongkong tendierten leicht im Plus. In Seoul schloss der Index dagegen mit einem Minus von 0,82 Prozent.

Auch der Dollar zeigt sich trotz der Terrorwarnung kaum verändert. Ein Euro wurde mit 1,2391 Dollar gehandelt. „Bislang hat der Markt das gut verkraftet“, sagte Mitsuru Sahara von UFJ Bank. „Entscheidend wird sein, wie der US-Börsenmarkt reagiert.“ Gold blieb mit 408,75 Dollar je Feinunze unter seinem Schlussstand in New York von 409,10 Dollar.

Die Börse in Japan bleibt am 23. Dezember wegen des Geburtstags von Kaiser Akihito geschlossen. Über Weihnachten läuft der Handel normal. In den USA ist der Handel am 24. und 26. Dezember verkürzt, am 25. Dezember bleibt die Börse geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%