Wal-Mart-Ausblick enttäuscht
US-Standardwerte geben nach

Die US-Aktienmärkte sind am Montag angesichts der Erleichterung über den etwas gesunkenen Ölpreis zunächst im Plus gestartet. Eine enttäuschende Umsatzprognose des weltgrößten Einzelhändlers Wal-Mart hat die Freude dann jedoch getrübt. Standardwerte gaben etwas nach, Technologiepapiere schlossen nahezu unverändert. Händler sprachen aber von sehr geringen Umsätzen, weil viele Marktteilnehmer in den Ferien seien.

HB NEW YORK. Der Standardwerte-Index Dow-Jones-Index bewegte sich im Tagesverlauf zwischen einem Tief von 10 067 und einem Hoch von 10 131 Punkten. Er verließ den Markt 0,37 % niedriger mit rund 10 073 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 0,24 % auf etwa 1095 Zähler. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq gewann dagegen 0,04 % auf 1838 Punkte.

„Die Ölpreise haben etwas nachgegeben und Förderung und Export im Irak sind wieder auf das vorherige Niveau gestiegen, das hilft dem Markt derzeit“, sagte Victor Pugliese von der First Albany Corp. Die Nachricht von Wall-Mart habe aber dann die Stimmung eingetrübt, fügte er hinzu.

Nach zweiwöchiger Unterbrechung hat...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%