Warten auf die Quartalszahlen
Dax schließt über der 5 500-Punkte-Marke

Die jüngsten Kursverluste waren zum Wochenbeginn Anlass für viele Anleger, wieder in den Aktienmarkt einzusteigen.

HB FRANKFURT. Zahlreiche Investoren ließen sich im Handelsverlauf auch von einem positiven Start an der Wall Street inspirieren.

Der Dax legte 2,33 Prozent auf 5578,05 Punkte zu, nachdem er am Freitag noch um 1,7 Prozent abgerutscht war. Auch die beiden Nebenwerteindizes MDax und TecDax verbuchten kräftige Gewinne.

"Man darf die deutliche Erholung aber nicht überbewerten", warnte ein Händler. "Bevor die Berichtssaison bei uns nicht so richtig losgeht, werden sich viele Anleger zurückhalten. Denn vor dem Hintergrund des weiter hohen Ölpreises und der weltweit steigenden Zinsen warten sie gespannt auf die Ausblicke der Unternehmen, die unter dem Strich bislang eher durchwachsen waren."

Während die US-Bilanzsaison bereits auf Hochtouren läuft, kommt die deutsche erst noch in Fahrt, wenn sich am Donnerstag mit Lufthansa, Daimler-Chrysler, Volkswagen und Siemens gleich vier Dax-Unternehmen in die Bücher schauen lassen.

An die Spitze der Dax-Gewinnerliste setzten sich mit einem Plus von 5,8 Prozent auf 43,91 Euro die Papiere der Hypo Real Estate. Auch andere Finanzwerte wie die Titel der Commerzbank und von Branchenprimus Deutsche Bank waren gesucht.

Aktien der Lufthansa verteuerten sich um 2,4 Prozent auf 14,65 Euro. Händler sagten, die Nachfrage nach der Aktie sei von Spekulationen angeheizt worden, dass der Versicherungskonzern Axa seine kürzlich aufgestockte Beteiligung weiter erhöhen könnte. Branchenexperten spielten dies jedoch herunter. Stattdessen führten sie den leichten Rückgang des Ölpreises über das Wochenende und die Hoffnung auf eine Beruhigung der Situation im Libanon als Begründung an. Auch die Aktien anderer Airlines würden zu Wochenbeginn gekauft.

Seite 1:

Dax schließt über der 5 500-Punkte-Marke

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%