Warten auf Quartalsberichte
Börse in Tokio schließt schwächer

Der Aktienmarkt in Tokio hat am Dienstag bei Sorgen um mögliche schwache Ausblicke von Großunternehmen wie Sony schwächer tendiert. Der Euro zeigte sich vor Veröffentlichung einer Reihe Konjunkturdaten etwas leichter.

HB SINGAPUR. „Es herrscht eine abwartende Haltung am (Aktien-)Markt, da die Anleger nicht glauben, dass es den Technologieunternehmen im dritten Quartal gut gehen wird“, sagte ein Manager der MasterLink Investment Advisory in Tokio. Am Mittwoch wollen unter anderem Sharp, Sony, Canon und United Microelectronics ihre Quartalsergebnisse veröffentlichen.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index um 1,15 Prozent tiefer bei 11.031 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 1,11 Prozent auf 1114 Punkte.

Die Technologiewerte litten Händlern zufolge auch unter der Auswirkung der enttäuschenden Ergebnisse ihrer Konkurrenten in den USA. Sie seien auch von einem ungünstigen Analysten-Bericht über die Chip- und Flachbildschirm-Branchen belastet worden.

Seite 1:

Börse in Tokio schließt schwächer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%