Yen unter Druck
Tokios Börse schließt schwächer

Die Tokioter Aktienbörse ist am Dienstag ins Minus gerutscht. Gewinnmitnahmen und Spekulationen über eine Verschärfung der Handelsvorschriften haben den Nikkei-Index belastet. An den Devisenmärkten legten Dollar und Euro zum japanischen Yen zu.

HB TOKIO. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gab um 0,86 Prozent nach auf 15 969 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,67 Prozent auf 1638 Zähler. Am Montag hatte der Nikkei erstmals seit Oktober 2000 über 16 000 Punkten geschlossen. Händler machten die Diskussion über die Verschärfung von Handelsvorschriften für den Rückgang verantwortlich. Die Börse hatte bei Brokerfirmen angefragt, ob deren Systeme auf eine Beschränkung des Aktienkaufs auf Kredit (Margin Trading) eingestellt werden könnten. Bislang sei jedoch noch nichts entschieden, teilte die Börse mit.

„Langfristig wird dies ein Rückschlag für den Markt sein“, sagte Tatsuyuki Kawasaki von Keneyama Securities. „Es dürfte den Handel von Einzel-Investoren schrittweise verringern.“ Die Möglichkeit, Aktienkäufe über kurzfristige Kredite zu realisieren, nutzen vor allem individuelle Anleger. Abschläge verzeichneten daher meist Aktien die für solche Investoren attraktiv sind wie Softbank (minus 4,7 Prozent) oder von Brokerfirmen wie E*Trade Securities (minus 2,4 Prozent).

Auch die Börse in Taiwan gab leicht nach, während der Aktienindex in Südkorea um ein halbes Prozent zulegen konnte.

Im fernöstlichen Devisenhandel verlor der japanische Yen zum Dollar und zum Euro. Anleger nutzten die Chancen auf höhere Erträge im Ausland ungeachtet der positiven Wirtschaftsdaten in Japan einschließlich der erstmals seit zwei Jahren wieder gestiegenen Verbraucherpreise. „Der Kapitalabfluss aus Japan wird sich wegen des Zinsgefälles wohl fortsetzen“, sagte Seiya Nakajima, Chefvolkswirt bei Itochu Corp.

Der Dollar stieg auf 117,19 Yen von 116,45 Yen am Vortag. Der Euro legte auf 138,71 Yen zu von 138.00 Yen am Montag. Gegenüber dem Dollar gab der Euro leicht nach. Er wurde mit 1,1840 Dollar gehandelt nach 1,1855 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%