Internationale Presseschau vom 15.9.2009
China USA: Krieg um Reifen und Hähnchen

Die internationale Wirtschaftspresse beobachtet den schwelenden Handelskonflikt zwischen den USA und China. Forbes kommentiert die Rede von Barack Obama an der Wall Street. Die Börsen-Zeitung läutet das Ende der Merckle-Äre bei Heidelberg Cement ein. Vedomosti zeigt, wie die Vetternwirtschaft in Russland funktioniert. Fundstück: Party auf dem Immobilienmarkt.

Angesichts der amerikanischen Schutzzölle gegen chinesische Reifenhersteller zweifelt der Economist an Barack Obamas Bekenntnis zum Freihandel. Bereits während seiner Wahlkampagne habe er Zweifel an der Nordamerikanischen Freihandelszone NAFTA geäußert. Nachdem die USA zuvor auch Zölle auf chinesische Stahlrohre eingeführt hätten, werde in China über Einfuhrzölle für US-Autoteile und Geflügel diskutiert. "Reifen und Hühnerschenkel klingen nach Kleinigkeiten, könnten aber zu einem handfesten Handelskrieg mit Schäden für beide Konfliktparteien führen", ahnt das Blatt. China besitze dabei ein größeres Arsenal an handelspolitischen Waffen als die Vereinigten Staaten. Chinas Groll über die Schutzzölle sei verständlich, schließlich könnten nun auch andere amerikanische Branchen Schutz vor...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%