Presseschau vom 29.8.2007
Angst vor schlechter Laune

USA Today sorgt sich um die US-Verbraucherstimmung. Die Herald Tribune fordert mehr Transparenz im US-Finanzsystem. Businessweek beobachtet den erfolglosen Kampf von Apple gegen Hacker. Forbes kann nicht fassen, dass Ford seine europäischen Marken verkaufen will und das Manager Magazin diagnostiziert beim Karstadt-Quelle-Chef eine englische Krankheit.

US-Wirtschaft

» USA Today greift die aktuellen Zahlen des Forschungsinstituts Conference Board zum US-Verbrauchervertrauen auf, nach denen der entsprechende Index im August auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr gefallen ist. Düstere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt sowie die Nachrichten von den Wall-Street-Turbulenzen hätten die Stimmung der Verbraucher vermiest. Unklar sei jedoch, ob die schlechte Laune zwangsläufig auch zu weniger Ausgaben führe. „Die Federal Reserve wird die Ausgaben der Verbraucher – den Hauptantrieb der US-Wirtschaft – genau beobachten, bevor sie sich entscheidet, ob sie den Leitzins senkt“, schreibt die Zeitung. Bei einer Umfrage hätten 21 von 37 Wirtschaftsexperten versichert, dass die Fed...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%