Arbeitsrecht
Neue Frist für den Jahresurlaub

Nach spätestens 18 Monaten soll der Jahresurlaub eines Arbeitsnehmers verfallen, wenn er diesen wegen Krankheit nicht nehmen konnte. Das ist die Empfehlung der Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofes.
  • 0

LuxemburgWer als Arbeitnehmer jahrelang krank ist, hat nach einem EU-Gutachten 18 Monate lang Anspruch auf die Abgeltung seines Jahresurlaubs. Diese Ansicht vertritt die einflussreiche Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), Verica Trstenjak, in einem am Donnerstag veröffentlichten Gutachten (Rechtssache C-214/10).

Falls ein Arbeitnehmer seinen Jahresurlaub wegen Krankheit nicht nehmen kann, müsse der Arbeitgeber diesen zu einer späteren Zeit gewähren - allerdings genüge eine Frist von etwa 18 Monaten. Dies sei ein Richtwert, an dem die Mitgliedsstaaten sich orientieren sollten.

„Die Unantastbarkeit des Jahresurlaubs ergibt sich sogar in Fällen langfristiger Krankheit“, schreibt die Gutachterin. Ein Arbeitnehmer könne seine Ansprüche auf Urlaub und Vergütung aber nicht unbegrenzt ansammeln, weil dann das Ziel des Urlaubs, sich von der Arbeit zu erholen und neue Kraft zu sammeln, nicht mehr erreicht werde.

Der EuGH wird in einigen Monaten sein Urteil fällen. Die Entscheidungen der EU-Richter orientieren sich sehr oft an den Gutachten der Generalanwälte.

Im vorliegenden Fall hatte sich das Landesarbeitsgericht Hamm an das Luxemburger Gericht gewandt. Ein früherer Schlosser, der nach einem Herzinfarkt arbeitsunfähig wurde, hatte von seinem damaligen Arbeitgeber die Vergütung seines nicht genommenen Urlaubs aus drei Kalenderjahren verlangt. Er wollte 9126 Euro erstreiten, doch das Gericht sprach ihm nur 6544 Euro zu.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Arbeitsrecht: Neue Frist für den Jahresurlaub"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%