Neues Wettbewerbsregister
„Eine Bombe mit enormer Sprengkraft“

PremiumDeutschlands oberster Kartellwächter Andreas Mundt kritisiert die neue Sünder-Datenbank. Bei Unternehmen, die von öffentlichen Ausschreibungen abhingen, könne ein Eintrag ganz schnell „einer kompletten Existenzvernichtung“ nahe kommen, warnt er.

BerlinDer Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, hat das neue Wettbewerbsregister als „Bombe mit enormer Sprengkraft“ bezeichnet. Zwar werde die bundesweite elektronische Datenbank ein weiterer Pfeiler der Kartellrechtsdurchsetzung werden, sagte Mundt bei einer Veranstaltung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) zum Kartellrecht in Berlin. Bei Unternehmen, die von öffentlichen Ausschreibungen abhingen, könne ein Eintrag aber ganz schnell „einer kompletten Existenzvernichtung“ nahe kommen. „Die Todesstrafe für Unternehmen wollten wir nie“, erklärte Mundt.

Vor drei Monaten hatte der Bundesrat das Gesetz zur Einrichtung des „Korruptionsregisters“ gebilligt. Die Datenbank wird derzeit beim Bundeskartellamt aufgebaut und soll ab 2020 Unternehmen erfassen, bei denen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%