Testament und Erbe
Wie Vermögende ihr Geld vor dem Staat retten

Viele wohlhabende Familien schlägt aktuell die Schuldenkrise in ihren Bann. Was passiert, wenn der klamme Staat sich an dem Vermögen vergreift? Wie Reiche ihr Geld in Sicherheit bringen und ihre Erbschaft regeln..
  • 5

Die europäische Idee gibt es nicht zum Nulltarif. Deutschland beteiligt sich mit knapp 73 Milliarden Euro an den Hilfspaketen für Griechenland, Portugal und Irland. Dazu kommen Ausfallrisiken in Höhe von bis zu 211 Milliarden Euro aus dem Euro-Rettungsschirm und unkalkulierbare Milliardenbeteiligungen bei möglichen Anleiheausfällen über die Europäische Zentralbank. Schon jetzt kalkuliert der Bund der Steuerzahler die Schuld von Bund und Länder auf mehr als zwei Billionen Euro.

Viele Wohlhabende registrieren solche Zahlen mit Argwohn. Sie denken vor allem daran, dass der Finanzbedarf des Staates in Zukunft wachsen dürfte. „Die Politik hat verschiedene Instrumente in ihrem Folterkasten“, sagt der Kölner Vermögensverwalter Bert Flossbach. Bei einer Eskalation der Schuldenkrise könnte der Gesetzgeber Großanleger verpflichten, einen bestimmten Anteil Staatsanleihen zu halten. Investitionen in Immobilien, Aktien oder Gold könnten beschränkt werden. Kurzfristige Erträge brächten dem klammen Staat aber vor allem Sondersteuern, etwa für hohe Vermögen oder Erbschaften.

Wenn die Reichen bei einer Finanzkrise des Staates zur Kasse gebeten werden, dürfte das den Umfragewerten von Regierungsparteien kaum schaden – schließlich gibt es nur rund 800.000 Millionäre in Deutschland. Vor allem eine Erhöhung von Steuern auf hohe Erbschaften ist in Krisenzeiten populär. Fällt doch den reichen Zöglingen ihr Vermögen ohne eigenes Zutun in den Schoß. Und haben nicht gerade Vermögende in Zeiten ausufernder Staatsverschuldung am meisten profitiert?

Aus Angst vor künftigen Repressalien handeln viele Vermögende schon jetzt. „Beliebt sind aktuell etwa Anlageimmobilien in der Schweiz oder den USA“, sagt Heiko Löschen, Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Packenius Mademann und Partner. In der Schweiz und Australien steigen die Goldbestände in den heimischen Banktresoren. Vor allem Barren bis zu einem Kilo sind beliebt, weil sie leicht zu verwerten sind. „Manche investieren auch im Silber, die Restriktionen des Goldverkaufs in der Wirtschaftskrise der 30er-Jahre ist vielen noch im Gedächtnis“, sagt Löschen.

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Der Münchner Vermögensverwalter FIVV bietet seinen Kunden beispielsweise eine Rundumbetreuung bei der Eröffnung eines Yuan-Kontos in China an. Ein neuer Rechtsrahmen erlaubt es Ausländern auch ohne festen Wohnsitz in China ein Girokonto zu eröffnen. „Der Yuan dürfte in den nächsten Jahren um durchschnittlich fünf Prozent per annum zulegen“, sagt FIVV-Vorstand Andreas Grünewald und organisiert auf Wunsch Visum, Flug, Hotel und fachkundige Beratung am Bankschalter vor Ort.

Seite 1:

Wie Vermögende ihr Geld vor dem Staat retten

Seite 2:

Steuern sparen mit Schenkungen

Kommentare zu " Testament und Erbe: Wie Vermögende ihr Geld vor dem Staat retten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Man sieht bei uns in Portugal, daß das deutsche Geld in Grundstücke angelegt wird. Innerhalb der EU ist dies ja kein Problem. Die Werte für das Erbe sind hier mehr als variabel!

  • Die Beamten sind überwiegend nur das (zu gut bezahlte) Personal der ebenfalls zu gut bezahlten Politiker, die wiederum das Personal der Hochfinanz sind. Das Volk ist grundsätzlich dafür da, seinen Lebensstandard selbst zu erarbeiten und auch die vorgenannten Volksbestandteile zu alimentieren. Die Alimentation weiterer Völker ist somit des Schlechten zuviel sodaß das Volk immer höher ausgepresst werden muß, um dieses irrsinnige Gebilde weiter beibehalten zu können. Der Zusammenbruch ist daher unausweichlich. Acht Steuermänner und ein Ruderer können nur die Karikatur eines erfolgreichen Achters sein.

  • keine Freiheit dem deutschen Volke !, diese ganzen Verordnungen wurden nie von der Mehrheit verabschiedet und dienen nur der Beamtenklasse ihre eigenen Löhne zu finanzieren ohne etwas öknomisches zu leisten ! ...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%