Verbraucherschutzminister
Maas fordert Dispo-Beratungspflicht der Banken

Die Geldbeschaffung ist für die Banken so günstig wie nie, trotzdem verlangen sie für Dispo-Kredite Zinsen von deutlich über zehn Prozent. Justiz- und Verbraucherschutzminister Heiko Maas will damit Schluss machen

BerlinJustiz- und Verbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD) will die Bankkunden künftig besser vor der Inanspruchnahme teurer Überziehungskredite bei ihrem Girokonto schützen. In einem Interview mit der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) kündigte er eine Beratungspflicht der Institute für solche Kunden an, die regelmäßig diese Kredite in Anspruch nehmen. „Wir müssen das tun, was rechtlich unbedenklich ist und den Kunden praktisch hilft: Wir wollen die Banken verpflichten, ihre Kunden auf niedriger verzinste Alternativangebote und Umschuldungsmodelle hinzuweisen“, sagte er. Die regelmäßige Nutzung des Dispo sei oft Einstieg in die dauerhafte Überschuldung von Kunden.

Der SPD-Politiker kritisierte die Banken für ihre hohen Dispo-Zinsen: „Das ist...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%