Die Affäre um Steuerhinterziehung mit Lebensversicherungen weitet sich aus
5+7 oder die Angst der Steuersünder

Als das Telefon klingelt, ahnt Martin Wulf an diesem Tag schon, worum es geht. Der dunkelhaarige Steueranwalt, Spezialgebiet Strafverteidigung, legt den Stift beiseite, holt tief Luft und bereitet sich auf seine Rolle als Seelsorger vor. Am Apparat sind zwei aufgeregte Damen mit einem großen Problem. Die beiden haben wie so viele Kunden in diesen Tagen Post von der Allianz Lebensversicherung bekommen.

HB KÖLN. Mehr als zwei Begriffe haben die Damen nicht verstanden, aber die reichten völlig aus, um sie zu verstören. "5+7" lautet der eine, "Steuerfahndung" der andere.

Zwei Begriffe, die Tausenden von Steuersündern Angstschauer über den Rücken jagen und das Telefon von Wulf, Anwalt der Kölner Kanzlei Streck Mack Schwedhelm, oft klingen lassen. Die Täter sollen systematisch ein spezielles Angebot der Lebensversicherer genutzt haben, um Schwarzgeld wieder in den legalen Finanzkreislauf zurückzuschleusen. Dem Staat könnten dadurch Steuergelder in dreistelliger Millionenhöhe entgangen sein.

Das Modell "5+7" gehörte bis Ende 2004 zu den Verkaufsschlagern der gesamten Finanzbranche. Dabei zahlen die Kunden eine...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%