Doppelte Haushaltsführung
Wie Zweitwohnungen absetzbar sind

Häufiges Streitthema, wenn es um Steuern geht: Ist die Zweitwohnung steuerlich absetzbar? Aktuelle Urteile schaffen hier ein wenig mehr Klarheit.

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat offene Fragen zur Absetzbarkeit von Zweitwohnungen am Arbeitsort geklärt. In einem aktuellen Fall stellten die Richter klar: Eine 34-Quadratmeter-Wohnung bei den Eltern im Dachgeschoss könne auch dann als Hauptwohnsitz gelten, wenn der Sohn keine Miete zahle (VI R 60/05). Entscheidend sei, dass er die Haushaltsführung ansonsten "aus eigenen Mitteln" bestreite.

Zudem entschied der BFH: Wer sich am Arbeitsort ein Luxusapartment gönnt, darf nicht die komplette Miete von der Steuer absetzen (VI R 10/06). Absetzbar sei maximal die "ortsübliche Miete" für eine 60-Quadratmeter-Wohnung. Weiterhin stellte der BFH klar: Kehren Arbeitnehmer nur für gelegentliche Besuche oder Ferienaufenthalte zur Familie zurück, ist das keine doppelte Haushaltsführung.

Quelle: Wirtschaftswoche, Nr. 36 vom 3.9.2007

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%