Haushaltsnahe Dienstleistungen
Wohnungseigentumsgemeinschaften nicht länger benachteiligt

Den 20-prozentigen Abzug der Aufwendungen von der Steuerschuld für haushaltsnahe Dienstleistungen können - entgegen der Verwaltungsauffassung - jetzt nach einem Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg auch Wohnungseigentümergemeinschaften geltend machen, soweit Gemeinschaftseigentum betroffen ist.

li DÜSSELDORF. Das Gericht widersprach damit nicht nur einem BMF-Schreiben vom 1.11.2004, sondern auch der Entscheidung des FG Köln v. 21.1.2006 (Az.: 5 K 2573/05).

Viele Wohnungseigentümergemeinschaften bedienen sich zur Reinigung bzw. für Hausmeisterdienste eines von der Gemeinschaft beauftragten Unternehmers. Dabei werden gewöhnlich Rechnungen und Zahlungen über die Eigentümerverwaltung abgewickelt, nicht aber über die einzelnen Mitglieder der Wohnungseigentümergemeinschaft.

Nach § 35a Einkommensteuergesetz muss jedoch zur Bekämpfung von Schwarzarbeit eine Rechnung des Auftraggebers an ihn selbst vorgelegt und die Zahlung auf das Konto des Unternehmers nachgewiesen werden. Die Finanzverwaltung hat bisher bei Wohnungseigentümergemeinschaften die Steuerbegünstigung versagt, weil die Leistungsbeziehung weder direkt zu jedem Wohnungseigentümer besteht, noch dort eine Gefahr der Schwarzarbeit bestehe, weil Wohnungseigentümer gewöhnlich ihren Kostenanteil ohnehin nicht ohne Rechnung bezahlen würden.

Diese Benachteiligung hat das Finanzgericht Baden-Württemberg jetzt korrigiert: Es befand auch Wohnungseigentumsgemeinschaften für anfällig, Schwarzarbeiter zu beschäftigen, und gewährte den Abzug für jeden einzelnen Eigentümer, sofern eine Rechnung des Dienstleisters an die Gemeinschaft und die Nebenkostenabrechnung vorgelegt werden, aus denen sich der Kostenanteil des Wohnungseigentümers ergibt. Wenn die Finanzverwaltung nicht nachgibt, können Einsprüche unter Hinweis auf die beiden jetzt beim BFH anhängenden Revisionen (Az. VI R 18/06 und VI R 28/06) eingelegt werden.

Aktenzeichen:
13 K 272/04

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%