Interview mit Walter-Borjans
„Im äußersten Fall die Lizenz entziehen“

PremiumDer NRW-Finanzminister Walter-Borjans geht radikal gegen Steuerhinterziehung vor und erreicht damit Millionen-Einnahmen für das Land NRW. Seiner Meinung nach sollte der Bundestag diese Initiative aufgegreifen.

DüsseldorfNorbert Walter-Borjans, 62, promovierter Volkswirt, wirkt seit fast fünf Jahren als Finanzminister in Nordrhein-Westfalen.

Herr Walter-Borjans, Sie haben die Verfolgung von Steuerhinterziehern und zunehmend Banken forciert. Welche Schlüsse ziehen Sie aus den bisherigen Ermittlungserfolgen der Behörden?
Die Erkenntnisse der nordrhein-westfälischen Steuerfahndung zeigen, dass wir empfindliche Sanktionen brauchen – für Banken beziehungsweise deren Mitarbeiter wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung und für Unternehmen, die dubiose Steuerumgehungspraktiken nutzen.

Schweizer Banken haben teilweise hohe Geldbußen bezahlt – an Nordrhein-Westfalen. Gibt es konkrete Pläne, um noch härter gegen Institute vorgehen zu können?
Wir brauchen einen besseren Durchgriff für die Bankenaufsicht im Kreditwesengesetz, der bis zum...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%