Eigenschaften der Basisinstrumente mit derivativen Bestandteilen verknüpft
Fürs Alter mit Zertifikaten vorsorgen

Zertifikate können zu einer gut strukturierten Anlage im Rahmen der Altersvorsorge beitragen: Sie bieten Sicherheit für den Sicherheitsorientierten, erwirtschaften Erträge für den Ertragsorientierten und stellen Sparpläne für den Sparer auf.

HB DÜSSELDORF. Private Altersvorsorge bleibt auf Grund der andauernden Diskussion um die Sicherheit der Rente sicherlich noch lange Zeit ein hoch aktuelles Thema. Verschiedene Reformen wie die Riester- und die Rürup-Rente haben zwar die Vorsorgemöglichkeiten deutlich erhöht und markieren den Einstieg in die kapitalgedeckte Altersvorsorge, aber erzielten bislang nicht die gewünschte Effekte. Gleichwohl beschäftigen sich immer mehr Bürger mit dem unausweichlichen Thema der finanziellen Vorsorge für das Alter und setzen dabei auf verschiedene Mittel: Kapitallebensversicherungen, Konten-Sparverträge, Fonds- und Wertpapiersparverträge, um nur einige zu nennen. Doch trifft der Rat suchende Anleger in Expertengesprächen kaum auf das Thema Zertifikate und Derivate.

Eigentlich unverständlich, denn Zertifikate verknüpfen in einem Produkt die Eigenschaften aus Basisinstrumenten wie Aktien, Indizes und festverzinsliche Wertpapieren mit derivativen Komponenten. Dabei entsteht eine Produktkategorie mit allen notwendigen Vorteilen einer gut strukturierten Anlage: Sie bietet Sicherheit für den Sicherheitsorientierten, erwirtschaftet Erträge für den Ertragsorientierten und stellt Sparpläne für den Sparer auf.

Erst die persönliche Anlagestrategie festlegen

Der Einsatz von Zertifikaten sollte jedoch erst nach einer Phase der persönlichen Entscheidungsfindung erfolgen. Das Formulieren der Anlageziele unter Berücksichtigung der persönlichen Lebensphase spielt dabei die entscheidende Rolle. In der Phase der Kapitalansammlung liegt der Fokus stärker auf einer wachstumsorientierten Anlage, während in einer späteren Phase die Kapitalabsicherung bei guten Erträgen wesentlich stärker an Bedeutung gewinnt. Aus dieser Analyse ergibt sich ein gewünschtes Risiko- und Auszahlungsprofil, welches sich in der persönlichen Anlagestrategie widerspiegelt. Zertifikate können dabei sehr individuelle Bedürfnisse im Hinblick auf Sicherheit, Anlagehorizont und Ertrag befriedigen.

Immer mehr private Anleger stellen sich diese entscheidenden Fragen und entschließen sich zu einem Investment in Zertifikate. Laut einer Markterhebung des Derivate Forums, einem Zusammenschluss der fünf großen deutschen Zertifikate-Emittenten Deutsche Bank, DZ-Bank, Hypo-Vereinsbank, Sal. Oppenheim und der WestLB, sind derzeit zirka 60 Mrd. Euro in Anlagezertifikaten durch deutsche Anleger investiert. Das entspricht zwar erst einem Bruchteil aller Anlagen in Fondsprodukte, zeigt aber mit jährlichen Wachstumsraten zwischen 30 und 50 Prozent die massiv steigende Popularität dieser Anlageprodukte. Die investierten Volumina konzentrieren sich dabei zu mehr als 75 Prozent auf die Anlageklassen Garantie-, Teilgarantie- und Indexzertifikate.

Seite 1:

Fürs Alter mit Zertifikaten vorsorgen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%