Erbschaften in Deutschland
Womit Erben rechnen können

Obwohl in den nächsten zehn Jahren mehr als drei Billionen Euro vererbt werden, hat sich nur jeder fünfte mit dem Thema beschäftigt. Womit die Erben rechnen können und wie der Nachlass geregelt wird.
  • 11

FrankfurtMit Blick auf die Statistik könnte der Beobachter fast meinen: Die Deutschen schwimmen im Geld. Im vergangenen Jahr lag das Geldvermögen der deutschen Haushalte laut Bundesbank bei mehr als 5,2 Billionen Euro. Das waren 1,3 Billionen Euro mehr als zehn Jahre zuvor.

Das Vermögen der Deutschen entsteht nicht nur durch harte Arbeit. Eine Studie der Deutschen Bank zeigt: Jeder zweite Bundesbürger hat bereits geerbt oder erwartet in der Zukunft eine Erbschaft. Laut aktuellen Schätzungen des Deutschen Instituts für Altersvorsorge werden in den Jahren 2015 bis 2024 in Deutschland etwa 3,1 Billionen Euro Privatvermögen vererbt.

Regional gibt es aber große Unterschiede. In Ostdeutschland erwarten nur 17 Prozent der 1.651 Personen vom Allensbach-Institut für die Deutsche Bank befragten Personen eine Erbschaft. In Süddeutschland sind es 26 Prozent. Noch deutlicher sind die Unterschiede nach den Berufsgruppen: Nur 15 Prozent der Arbeiter erwarten eine Erbschaft, bei den Beamten liegt die Quote bei 31 Prozent.

Auf den Nachlass sind aber viele Deutsche nicht vorbereitet. Nur jeder fünfte Deutsche hat sich schon intensiv auf das Thema vorbereitet. In Deutschland ist der Tod ein Tabuthema, das die wenigsten transparent in der Familie besprechen. 58 Prozent der Bundesbürger geben an, sich mit dem Thema ungern zu beschäftigen und mehr als Dreiviertel der Deutschen empfindet das Erbrecht als kompliziert (76 Prozent).

„Ein Problem“, sagt Thomas Danz, Leiter Private Banking Deutschland bei der Deutschen Bank. „Für den Erblasser und die Erben ist es wichtig, nicht nur die Rechte und Pflichten im Erbfall zu kennen, sondern auch die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten im deutschen Erbrecht, um frühzeitig Vorkehrungen zu treffen.“

Besonders häufig streiten die Erben etwa ein Streit bei der Übertragung von Immobilien, in denen oft ein Großteil des Vermögens der Erblasser steckt. Ohne eine klare Regelung per Testament entsteht bei der Übertragung des Objektes eine Erbengemeinschaft.

Seite 1:

Womit Erben rechnen können

Seite 2:

Wann der Streit ums Erbe eskaliert

Kommentare zu " Erbschaften in Deutschland: Womit Erben rechnen können"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es scheint nicht klar zu sein, wann Deutsche sparen.
    Amm meisten sparen die Deutschen IM Ruhestand und nicht FÜR den Ruhestand. Das bedeutet dann, dass man im alter das Ersparte nicht verbraucht und konsumiert. Das bedeutet dann, dass JEDER Deutsche erbt. Das müssen ja nicht gleich Millionen sein. Hier bestehen völlig falsche Vorstellungen, die auch noch gepflegt werden. Erben ist wie Lottogewinn, leistungsloses Einkommen. Deshalb wir mit solchen Gewinnen nicht jeder glücklich.

  • Viagra oder Altersstarre, Herr Baron ?

  • Bei einem natürlichen Abgang gibt es nur eines und das ist unter dem Tisch.
    Erbschaftssteuer das ich nicht lache.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%