Allianz-Leben-Vorstand Volker Priebe
„Die klassische Lebensversicherung ist nicht mehr erste Wahl“

PremiumDas Interesse an klassischen Lebensversicherungen sinkt. Im Interview spricht Volker Priebe, Vorstand der Allianz Leben, über veränderte Lebenspläne der Jungen, die Vorteile der Riester-Rente und alternative Anlagen.

Allzu überladene Ausstattung ist Volker Priebe in seinem Büro im elften Stock der Stuttgarter Zentrale fremd. Ein Schreibtisch, eine Sitzecke, dazwischen viel Freiraum für Gedanken. Die macht er sich vor allem um die Zukunft der Lebensversicherung. Seit Januar ist der 51-Jährige Produktvorstand der Allianz Leben. Mit dem Handelsblatt sprach er über die seit Jahren niedrigen Zinsen, alternative Anlagen und veränderte Lebenspläne der Jungen.

Herr Priebe, die Lebensentwürfe der jungen Generation lassen sich kaum noch mit denen ihrer Eltern vergleichen. Hat da ein auf mehrere Jahrzehnte angelegtes Produkt wie die Lebensversicherung überhaupt noch eine Zukunft?
Viele Kunden beginnen immer noch früh...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%