Reformen: Die teuren Pläne des Hermann Gröhe

Reformen
Die teuren Pläne des Hermann Gröhe

PremiumDie geplante Krankenhausreform und das Landärztegesetz kosten viel Geld. Die Mehrausgaben sind bereits beschlossen, bei den Einsparungen tut sich die Bundesregierung dagegen schwer.

BerlinEigentlich hat sich Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für diese Legislaturperiode genau das Richtige vorgenommen: Ziel seiner Krankenhausreform ist es, die Überkapazitäten in vielen Regionen abzubauen. Dazu sollen die Bundesländer in Zukunft nur noch Kliniken in ihren Bedarfsplan aufnehmen dürfen, die hohe Qualität liefern. Teure und anspruchsvolle Operationen an Bandscheiben, Knien oder Hüfte sollen nur noch an medizinischen Zentren stattfinden. Zuletzt waren dafür vielerorts neue Operationssäle gebaut worden.

Doch die Reform sieht gleichzeitig höhere Ausgaben vor: So ist etwa ein 500 Millionen Euro schwerer Strukturfonds geplant, mit dessen Hilfe überflüssige Krankenhäuser oder Abteilungen sinnvoll umgebaut werden sollen – etwa zu...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%