Urlaubshilfe
Manche Versicherer zahlen bei Haftungsausschluss

Wenn der nette Nachbar beim Blumengießen eine teure Vase fallen lässt, zahlen manche Versicherer den Schaden, auch wenn sie rechtlich nicht dazu verpflichtet sind.

Urlauber beauftragen gerne Nachbarn damit, den Briefkasten zu leeren oder die Blumen zu gießen. Doch was geschieht, wenn der nette Nachbar aus Versehen das Blumenwasser über den kostbaren Teppich schüttet oder eine teure Blumenvase hinunter wirft?

Im Normalfall muss derjenige, der einen Schaden verursacht, dafür gerade stehen. Doch im Falle der Urlaubshilfe erweist der Nachbar einen Gefallen. Wer dabei fahrlässig einen Schaden anrichtet, haftet nach Angaben der HUK-Cobur Versicherungsgruppe nicht. Die Rechtsprechung nenne dies einen Haftungsausschluss bei Gefälligkeiten.

Wenn der Nachbar eine Privathaftpflicht-Versicherung hat, sei diese rein rechtlich nicht verpflichtet, Schadenersatz zu leisten, da ihr Versicherungsnehmer ja nicht hafte. Doch etliche Versicherungen würden dennoch zahlen, so die Experten der HUK. Die Unternehmen hätten in ihren Bedingungen eine Klausel, die besage, dass sie für fahrlässig angerichtete Gefälligkeitsschäden aufkommen.

Vergleichsrechner

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditonen?

   

Ratenkreditvergleich

   

Festgeldrechner

   

Tagesgeldrechner

   

Girorechner

   

Sparbriefrechner

   

Hypothekenrechner


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%