Außenansicht
Deutsch-französische Rivalität

Die Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland waren schon besser. Es hakt bei der Abstimmung nationaler Politiken: Deutschland bremst hier, während Staatspräsident Nicolas Sarkozy gerne auf eigene Faust handelt. Beide sollten ihre Führungsaufgabe in der EU wahrzunehmen.

Die Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland waren schon besser. Aktuell dominieren Meinungsverschiedenheiten, in deren Brennpunkt eine Frage steht: die Abstimmung nationaler Politiken. Deutschland bremst hier, während Staatspräsident Nicolas Sarkozy gerne auf eigene Faust handelt. Doch weil die EU eine Gefahrenzone durchquert, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder einigen wir uns auf ein Wachstumsmodell, oder unser gemeinsames Schicksal wird in der Verarmung bestehen.

Weil es keine gemeinsame makroökonomische Überwachung gibt, sind die europäischen Führer kurzsichtig: Sie haben nicht gesehen, dass die Probleme der europäischen Banken fast so groß sind wie die der amerikanischen. Die Stützungspläne sind eng national, ohne Versuch der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%