Premium Der Chefökonom über die Wirtschaftsweisen Ein besserer Rat für die Regierung

Die Idee des Sachverständigenrats hat sich nach mehr als 50 Jahren überlebt. Die nächste Regierung braucht dringend echte wirtschaftspolitische Beratung. Das zeigt das Sondierungspapier von Union und SPD überdeutlich.
Der Rat sollte näher an die Bundesregierung rücken. Quelle: picture alliance / Arne Dedert/d
Die fünf Wirtschaftsweisen

Der Rat sollte näher an die Bundesregierung rücken.

(Foto: picture alliance / Arne Dedert/d)

Auf 28 Seiten haben Union und SPD in Grundzügen festgelegt, was sie in den nächsten Jahren bewegen wollen. Ein wichtiger Punkt wurde leider nicht angesprochen: eine Reform des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Solch eine Reform ist nicht notwendig, weil in dem Gremium bislang Frauen unterrepräsentiert waren oder drei der fünf Weisen Geldpolitikexperten sind, gleichzeitig aber wichtige Felder wie Sozialpolitik und digitale Transformationen verwaist sind. Der Hauptgrund für einen Umbau des Sachverständigenrats ist, dass sich dessen Idee nach mehr als 50 Jahren überlebt hat.

 

Mehr zu: Der Chefökonom über die Wirtschaftsweisen - Ein besserer Rat für die Regierung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%