Gastbeitrag von Continental-Chef Degenhardt
Besser leben ohne Mauern

PremiumHandelsbeschränkungen gefährden Menschenleben und Wohlstand, warnt der Chef des Autozulieferers Continental, Elmar Degenhart. Denn Protektionismus verhindert Investitionen und technologischen Fortschritt. Ein Gastbeitrag.

Derzeit wird von der Politik wieder der Sinn des Freihandels hinterfragt. Im französischen Wahlkampf hoben zehn von elf Präsidentschaftskandidaten den „patriotisme économique“ hervor. Soll heißen: „Franzosen kauft französisch“.

Aus dem Munde des amerikanischen Präsidenten klingt diese Logik sehr ähnlich: „Amerika zuerst. Kauft amerikanische Waren und schafft damit Arbeitsplätze im Lande.“ Für die Herstellung von Autos ist das Gegenteil der Fall: Protektionismus verhindert Investitionen und technologischen Fortschritt. Er wäre damit existenzgefährdend und sogar lebensgefährlich für viele Menschen.

Vor genau 200 Jahren formulierte der britische Nationalökonom David Ricardo die Theorie der komparativen Kostenvorteile. Er erweiterte damit die Theorie der absoluten Kostenvorteile von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%