Vertracktes Verhältnis

Die USA und Europa sind auf Konfrontationskurs.

(Foto: dpa)

Premium Gastbeitrag von Hans-Werner Sinn Auch Europa ist kein Hort des Freihandels

Rache für Trumps Strafzölle? Die EU sollte nicht mit Steinen werfen, denn sie sitzt selbst im Glashaus – mit Folgen für die Verbraucher.

Europa hat zwar eine Verschnaufpause im Handelsstreit mit den USA erwirken können, doch wird Präsident Trump nicht lockerlassen. Das Damoklesschwert höherer Zölle auf Aluminium, Stahl und schließlich auch deutschen Autos lässt er an einem dünnen Faden hängen, weil er die heimischen Produzenten schützen möchte.

Dabei nimmt er die Belastung der Verbraucher in Kauf. Wie stets setzt sich das Produzenteninteresse gegenüber dem Verbraucherinteresse durch, weil der Streitwert pro Kopf bei Ersteren höher als bei Letzteren ist und sie deshalb stärkere Lobbys aufbauen können.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Gastbeitrag von Hans-Werner Sinn - Auch Europa ist kein Hort des Freihandels

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%