Premium Gastbeitrag von Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz Am Ende gewinnen die Reichen

Donald Trump setzt auf Steuersenkungen, um die US-Wirtschaft zu „befreien“. Das wird nicht funktionieren, das hat es noch nie, wie Reagan bereits feststellen musste. Ein großes Problem sind die Konzerne. Ein Gastbeitrag.
  • Joseph E. Stiglitz
Update: 03.08.2017 - 16:24 Uhr
Joseph E. Stiglitz ist Nobelpreisträger für Ökonomie, Professor an der Columbia University und Chefökonom des Roosevelt Institute.
Der Autor

Joseph E. Stiglitz ist Nobelpreisträger für Ökonomie, Professor an der Columbia University und Chefökonom des Roosevelt Institute.

Auch wenn Amerikas rechte Plutokraten sich über die Rangfolge der großen Probleme des Landes uneinig sind, ist ihre Lösung immer dieselbe: Steuersenkungen und Deregulierung, um Investoren Anreize zu bieten und die Wirtschaft zu „befreien“. Auch Donald Trump setzt auf dieses Paket.

Das wird nicht klappen. Das hat es noch nie. Als Präsident Ronald Reagan es in den 1980er-Jahren versuchte, behauptete er, dass so die Steuereinnahmen steigen würden. Stattdessen ging das Wachstum zurück, die Steuereinnahmen fielen. Die großen Gewinner waren Kapitalgesellschaften und die Reichen, die von den drastisch verringerten Steuersätzen profitierten.

 

Mehr zu: Gastbeitrag von Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz - Am Ende gewinnen die Reichen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%