Gastbeitrag zum Nahost-Konflikt
Der gewollte Unfriede

PremiumRussland, Iran und Israel brauchen die Uneinigkeit in Nahost. Dafür sind sie bereit, jedes Bündnis einzugehen. Die Idee des Kalifats wird trotzdem nicht verschwinden – auch wenn der IS besiegt wird. Ein Gastbeitrag.

Die künftige Geschichte des Nahen Ostens wird im Kern von zwei Kräften bestimmt, die diametral entgegengesetzte Zielen haben. Das eine Lager kämpft für die Hegemonie des sunnitischen Islams, wobei es vor allem um die Dominanz innerhalb der arabischen Welt geht. Das andere Lager, in dem nicht-sunnitische Muslime und Nichtmuslime vereint sind, will sicherstellen, dass es niemals so weit kommt.

Aktuell liegt die sunnitische Welt, insbesondere die im arabischen Raum, mehr oder weniger in Trümmern. Allerdings sollte die derzeitige, äußerst schüttere Lage in der sunnitisch-arabischen Welt niemanden vergessen lassen, dass die Sunniten die große Mehrheit der Muslime auf der ganzen Welt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%