Gastbeitrag zur Architektur der EU
Europa reloaded

PremiumNach dem Wahlerfolg von Emmanuel Macron stehen die Zeichen für einen europäischen Relaunch gut. Doch wie soll die EU künftig aussehen? Die sinnvollste Architektur würde drei Ebenen umfassen. Ein Gastbeitrag.

Mit pro-europäischen Positionen kann man Wahlerfolge erzielen: Martin Schulz und Matteo Renzi bei den letzten Europawahlen und Emmanuel Macron bei den französischen Präsidentschaftswahlen. Die Zeichen stehen gut für einen europäischen Relaunch. Alles wird davon abhängen, dass Frankreich und Deutschland ein Tandem bilden, in dem sich die übrigen EU-Mitgliedstaaten wiederfinden. Ein historischer Kompromiss wird gesucht, der diesem Europa wieder Mut und Zuversicht gibt und Gestaltungsoptionen öffnet.

Die ersten europapolitischen Forderungen Macrons waren erwartbar und auch die Reaktionen aus Deutschland. Vielleicht wäre es klüger gewesen, einige Wochen der deutsch-französischen Konsultationen hinter den Kulissen abzuwarten, bevor plausible und weniger plausible Forderungen vonseiten Frankreichs...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%