Gastbeitrag zur Währungsunion
Bremser Deutschland

PremiumDie Reform der Währungsunion bleibt ein Luftschloss, befürchtet der frühere Bundesbank-Vorstand Hans-Helmut Kotz. Vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel fehlt es an Mut. Ein Gastbeitrag.

Politik wird immer vor Ort gemacht –‒ in den Vereinigten Staaten von Amerika gilt diese Wahrheit als gesetzt. Das gleiche Prinzip lässt sich (bis zu einem gewissen Grad) offenbar auch auf die Europäische Union anwenden, deren Agenda letztlich von der nationalen Politik wichtiger Mitgliedstaaten abhängt.
Dies gilt in besonderem Maße auch für die Institutionen der Euro-Zone, die, darüber herrscht weitgehend Einvernehmen, dringend reformiert werden müssen. Und tatsächlich war eine Stärkung der Euro-Zone der gemeinsame Nenner der wichtigen Reden von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron im vergangenen Monat.
In seiner Rede zur Lage der Union hat Jean-Claude...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%