Gastkommentar zum Nahost-Konflikt
Der heillose Normalfall

PremiumIsrael und die Palästinenser finden keinen Frieden, auch weil sie sich Hirngespinsten hingeben. Es ist Zeit für beide Seiten, sich endlich mit der Realität auseinanderzusetzen – zum Wohl der Bevölkerung. Ein Gastkommentar.

Seit fünfzig Jahren – einem halben Jahrhundert! – hält Israel nun das Westjordanland besetzt. Das hat sowohl die Besatzer als auch die Besetzten entmenschlicht und gegenseitigen Hass und Verachtung geschürt. Jahre der Unterwerfung, der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung haben den Palästinensern die letzten Spurenelemente ihres Traums genommen, eines Tages unabhängig und frei zu sein.

Seit fünfzig Jahren bestreitet Israel die Selbstbestimmung der Palästinenser und rechtfertigt das im Namen der nationalen Sicherheit. Aber zugleich bedroht nichts die Sicherheit Israels mehr als die Fortsetzung der Besatzung. Das ist ebenso paradox wie logisch.

Wenn man das Moralgesetz verletzt, siehe Immanuel Kant, und die Menschenrechte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%