Gastkommentar zum VW-Gesetz
Der Staat ist kein guter Mitspieler

PremiumDie Skandale rund um den VW-Konzern zeigen: Der Staat kann nicht gleichzeitig Regelsetzer, Schiedsrichter und Mitspieler sein. Die Regierungsvertreter im Aufsichtsrat sollten externen Experten weichen. Ein Gastkommentar.

Eigentlich geht es ums Ganze. Um die Zukunft des Automobils. Wer macht das Rennen? Die Amerikaner, die Asiaten oder wir? Unsere Autoindustrie jedenfalls droht zurückzufallen: erst die publik gewordenen Boni für Fehlleistungen von Managern, dann die unrühmliche Episode um die Elektroprämie, die Manipulationsvorwürfe bei den Abgaswerten und nun auch noch mögliche unerlaubte Absprachen.

Bei vielen Bürgern verfestigt sich zusehends der Eindruck, dass in der großen Wirtschaft der finanziell Überlegene immer gewinnt und Moral neben Profitgier keinen Platz mehr findet. Kein Mittelständler, kein Familienunternehmen in Deutschland könnte es sich erlauben, mit Manipulation staatliche Regeln auf diese Weise zu brechen und staatliche...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%