Kolumne von Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens
Lieber ein gutes Leben als einen schönen Tod

PremiumWie werden wir unser Leben in der Rückbetrachtung beurteilen? Objektiv ist das gar nicht möglich, denn unser erinnerndes Ich produziert systematische Fehler. Besonders anfällig sind wir für den James-Dean-Effekt.

Sicher kennen Sie die Überlegung: „Wenn ich dereinst auf dem Totenbett liegen und auf mein Leben zurückblicken werde ...“ Eine wunderschön pathetische Vorstellung, aber eigentlich ziemlicher Unsinn. Erstens liegt kaum jemand derart luzide auf dem Totenbett. Die drei großen Türen ins Jenseits sind Herzinfarkt, Hirnschlag und Krebs. In den ersten beiden Fällen fehlt die Zeit für philosophische Betrachtungen. In den meisten Fällen von Krebs wird man mit schmerzstillenden Medikamenten vollgestopft, so dass die Klarheit der Gedanken leidet.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%