Kolumne von Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens
Schaffen Sie sich eine mentale Festung

PremiumEin unerwarteter Schicksalsschlag kann jeden ereilen. Daher lohnt es sich – heute mehr denn je – in das gedankliche Rüstzeug zu investieren, um auf Verluste emotional vorbereitet zu sein. Denken sie etwa an ihre Zeugung.

Eines Morgens im Jahr 523 klopfte es an der Hauspforte des Gelehrten Boethius. Boethius, um die 40 Jahre, war bis dahin ein erfolgreicher, gefeierter, vielleicht etwas gar selbstbewusster Intellektueller. Er stammte aus einer vornehmen Familie und hatte die beste Erziehung genossen. Unter König Theoderich bekleidete er die höchsten Ämter in Rom. Boethius erfreute sich einer vorbildlichen Ehe und bestens geratener Kinder. Und er konnte sich tagein, tagaus seiner großen Leidenschaft widmen, der Übersetzung von Büchern aus dem Griechischen ins Lateinische. Boethius’ Reichtum, sein Ansehen, sein gesellschaftlicher Rang und seine Schaffenskraft waren auf dem Höhepunkt – als es an jenem Morgen,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%