Kommentar
Zurück zum Kalten Krieg

Der russische Präsident Wladimir Putin will den Raketenabwehrschirm in Europa stoppen. Kommt er damit durch, würde er Russlands Macht demonstrieren. Es wäre ein Schritt zurück in eisige Zeiten.

Der Gast, der nicht kam, heißt Wladimir Putin, seit zwölf Jahren der wahre Herrscher aller Reußen. Den 16-Jahre-Rekord des Helmut Kohl wird er locker überbieten. Verständlich, dass er den Nato-Gipfel in Chicago ausgespart hat. Doch Camp David, wo sich die G8 traf, war eine richtig romantische Location: in den Catoctin-Bergen bei Washington versteckt, mit bester Gesellschaft - lauter Promis von Obama bis Merkel. Offiziell hieß es, Putin müsse sich sein neues Kabinett zusammenklauben; das war allerdings Sache seines Premiers Medwedjew, der brav und schlipslos mit den Großen Sieben tafelte. In Wahrheit war das Njet eine klassisch-russische Geste: Verachtung durch Verweigerung.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%