Codename Octopus
NYSE streckt die Tentakel aus

Die transatlantische Börse will eine neue europäische Handelsplattform an den Start bringen, Codename Octopus. Geplant ist auch das Angebot eines anonymen Dark Pools. Auf beiden Gebieten wächst die Zahl der Anbieter. Aber NYSE Euronext muss ins kalte Wasser springen, um den Wert der Fusion zu testen – und zu wachsen.

Die NYSE Euronext streckt ihre Tentakel in Richtung Blue Chips und Dark Pools. Die weltgrößte Börsengruppe will zwei neue europäische Handelsplattformen an den Start bringen und sich kopfüber in den Wettbewerb mit einem ganzen Schwarm anderer Börsen stürzen. Für Euronext bedeuten die neuen Plattformen die Feuerprobe für ihre internationale Expansionsstrategie.

Beim ersten Instrument, das in den nächsten Wochen an den Markt gehen soll, handelt es sich um einen sogenannten Dark Pool - eine Einrichtung zur Abwicklung anonymer Blocktrades - mit dem Namen Smart Pool. Mithilfe dieses Instruments können Händler große Transaktionen abwickeln, ohne Kursirritationen im Aktienhandel zu verursachen.

Der zweite Neustart betrifft eine mehrdimensionale Handelsplattform (multilateral trading facility, MTF) mit dem internen Codenamen Octopus. MTFs sind elektronische Handelsräume, über die Transaktionen abgewickelt werden können, die aber keine wichtigen Börsendienstleistungen wie Kursverläufe, Transaktionsverrechnung oder Zulassungskriterien anbieten. Octopus soll Mitte November mit 20 bis 25 der meistgehandelten europäischen Aktien starten und kontinuierlich auf 400 bis 500 Aktien anwachsen. Beide Angebote zielen auf hohe Transaktionsgeschwindigkeit und hohe Liquidität und damit auf Trader, die anhand von Modellen handeln oder sehr viele Einzelaufträge geben.

Auch andere versuchen die Wünsche der hochfrequenten Trader zu befriedigen. Smart Pool ist die Antwort auf Turquoise, die in London beheimatete MTF, die vor einem Monat eingeführt wurde, und auf Baikal, ein Joint Venture zwischen der London Stock Exchange und Lehman Brothers. Octopus steht in Konkurrenz zu Chi-X, Turquoise, BATS Trading und Nasdaq OMX Europe.

NYSE Euronext ist so gesehen ein Spätzünder, hat aber auch Vorteile. Die 220 aktiven Mitglieder der Börse werden Smart Pool, Octopus und den normalen regulierten Markt für ihre Handelsaktivitäten nutzen können. Diese Vielfalt dürfte die Liquidität erhöhen. Grundlage aller drei Plattformen ist eine einheitliche Technologie - die Universal Trading Platform (UTP), die die NYSE - und Euronext-Systeme vereint. Und schließlich handelt es sich bei Euronext bereits um eine der größten europäischen Börsen

Aber NYSE Euronext muss auch hohe Erwartungen erfüllen. UTP ist eine Plattform, die auf Expansion ausgelegt ist. Andere Produkte werden bereits entwickelt, darunter der Handel mit Nebenwerten, strukturierten Produkten und Kreditverträgen. Sollten diese Produkte sich als Fehlschlag erweisen, dürften die Kapitalgeber mit größerem Ärger reagieren, als die frechen Newcomer. Stellen wir uns darauf ein, dass die Aktien laufen, es bei den Pools aber rau werden könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%