Mit dem Horizont im Blick
Tesco hofft auf bessere Zeiten

Noch kann Tesco von besseren Zeiten nur träumen, doch die Investoren werden nicht für die drückenden Probleme aufkommen müssen.
  • 0

Die jüngsten Zahlen des Einzelhändlers beweisen, dass auch Tesco nicht gegen ökonomische Flauten immun ist. Der Vorsteuergewinn wuchs dennoch um neun Prozent auf 3,1 Mrd. Pfund. Ein gestiegener Gewerbeertrag von zehn Prozent im britischen Heimatmarkt steht geringeren Zuwächsen im Ausland, insbesondere Osteuropa gegenüber.

Die herbsten Schläge musste Tesco in den USA einstecken. Erst vor 18 Monaten feierte lautstark die Eröffnung der Supermarktkette Fresh & Easy. Das Konzept kam nicht an. Die Verluste beziffern sich auf 142 Mio. Pfund.

Man muss sich keine ernsthaften Sorgen machen, doch die Bilanz schwächelt. Die Nettoverbindlichkeiten stiegen um 55 Prozent auf 9,6 Mrd. Pfund, Zinsausgaben versechsfachten sich.

Man sollte sich aber nicht über das Potential des Handelsgiganten täuschen lassen. Schließlich dürfen zweistellige Gewinnzuwächse erwartet werden, selbst wenn die Marktbeherrschung in Großbritannien weiter bröckelt. Dort steigen jedoch die Non-Food-Verkäufe.

Auch die Finanzdienstleistungen könnten helfen. Tesco kaufte erst kürzlich die Anteile der Royal Bank of Scotland am gemeinsamen Joint Venture auf. Auch die Langzeitprognosen für den Auslandsmarkt sind immer noch gut. Insbesondere Asien scheint reif für die hochprofitablen Produkte der Tesco-Eigenmarken.

Das Kerngeschäft könnte das Schlimmste überstanden haben. Die Wettbewerber J Sainsbury und Wm Morrison machen Tesco das Leben schwer, doch die flächenbereinigte Umsatzentwicklung - das in dem Business gängige Erfolgsbarometer - ist um respektable 3,4 Prozent gestiegen.

Schadenfreude gehört sich nicht, doch während Tesco zu Hause gut da steht, hat Carrefour in seiner Heimat Frankreich schwer zu kämpfen. Der Aktienpreis spiegelt dennoch eher die Probleme als das Potiential wider. Die Konsensschätzung für Tesco liegt 20 Prozent unter der von Sainsbury und J Morrison und etwa zehn Prozent unter der der Weltmarktrivalen Wal-Mart und Carrefour. Ein sehr konservativer Wert.

Kommentare zu " Mit dem Horizont im Blick: Tesco hofft auf bessere Zeiten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%